Pokalfight

Samstag, 27. Juni 2009

DFB-Pokal 2009/10, erste Runde: die Alemannia muss nach Mecklenburg-Vorpommern

Die ersten Partien sind gezogen. Alemannias Gegner in Runde eins zwischen dem 31. Juli und dem 3. August ist der Torgelower SV Greif aus der Oberliga Nord-Ost Nord.

Machbar, wennste mich frägst!

Donnerstag, 25. September 2008

Pokal: Wehen Wiesbaden - Alemannia Aachen 1:0

Aufstellung gegen Wehen im Pokal

Zu diesem Spiel ist schon einiges gesagt worden (allez-hopp, hü-hüpf, hep, abra-kadabra, ...). So ein Auftritt ist nicht nachvollziehbar. Und am Sonntag kommt mit dem SC Freiburg die Mannschaft der Stunde. Emotionen? Prost!

Mittwoch, 24. September 2008

Alemannia unter Druck...

Ja, der Druck ist schon wieder groß vor dem Pokalspiel gegen Wehen. Und schon wird eine Baustelle nach der anderen aufgemacht: im Boulevard und teilweise auch lokal.

Was der Boulevard allerdings vergisst, ist die Tatsache, dass sich hier eine neue Mannschaft formiert, die einen mindestens mittelgroßen Umbruch hinter sich hat, mal abgesehen davon, dass das Auftaktprogramm dieses Jahr ungleich härter ist. Wenigstens Torwart Stuckmann weiß die Situation zu relativieren und spricht vom fehlenden Selbstvertrauen.
Tatsächlich lässt das Team in den jeweils schwachen Halbzeiten ihre Angst vor der eigenen Courage durchblicken, stimmt das Selbstverständnis, gelingen sogar in Unterzahl zwei Tore. Um so ärgerlicher wenn man sieht, wie mies das gestrige Pokalspiel Duisburg - 1860 von den Zebras gestaltet wurde...
Natürlich muss gegen Wehen Wiesbaden eine Leistungssteigerung her. Dann kann man da auch gewinnen. Das fluktuaktive Mittelfeld, von dem ich dachte, es habe sich gefunden, ist doch eigentlich ziemlich gut besetzt. Wenn man da mal ordentlich Zug rein kriegt und es schafft, innerhalb des Spiels intuitiv zwischen der Raute und der flachen Sechs im richtigen Moment zu wechseln, die Außen Druck nach vorne machen und der Defensive Druck nehmen, dann nimmt man wohl dem ganzen Verein den Druck...

Ich denke mal, dass Dede Vukovic schon heute für den in der Liga mit Gelb-rot gesperrten Szukala zum Einsatz kommt, um den Ernstfall Sonntag zu proben. Wer im Mittelfeld aufläuft, ist dieser Tage ja tatsächlich eine Wundertüte, doch eigentlich dürften wir da keine Probleme haben. Ich tippe auf Holtby, Plaßhenrich, Lehmann und Lasnik.

Dienstag, 26. August 2008

Im Pokal Wehet ein anderer Wind

Der Gegner der nächsten Pokalrunde heißt Wehen Wiesbaden... na ja. Aber immerhin machbar, denke ich. Bzw. sollte man denken. Ja, ja, die Sache mit den eigenen Gesetzen. Könnte ich mir eigene machen - aber jedes Jahr Meister, nur weil man im Alphabet ganz oben steht, wäre wohl auf die Dauer auch langweilig...

Wie dem auch sei, auswärts in Wiesbaden, Ende September, nun ja, grauer kann's wohl nicht mehr gehen. Mal sehen, was wir draus machen...!

Montag, 11. August 2008

DFB-Pokal: FC Wegberg-Beeck - Alemannia Aachen 1:4

Aufstellung gegen Wegberg-Beeck

Alemannia Aachen hat die erste Runde im DFB-Pokal halbwegs erfolgreich bestritten. Das Spiel gegen den FC Wegberg-Beeck wurde mit 4:1 gewonnen.

Halbwegs erfolgreich, weil man in Halbzeit eins keinerlei Klassenunterschied zwischen unserem ambitionierten Zweitligisten und dem Verbandsligisten ausmachen konnte. Auch das Problem, das sich durch die gesamte Vorbereitung zog, offenbarte sich hier wieder: die Chancenverwertung. Zudem fiel Auer zunächst nur durch Abseitsstellungen auf, Daun kam erst eine viertel Stunde vor Schluss (was ihm nicht ganz so schmeckte) und Holtby ordnete(!) das Spiel. Nichts desto Trotz gestaltete man die 2. Halbzeit souveräner und konnte hier und da zeigen, was die sprichwörtliche Harke ist (eine Zusammenfassung gibt es auf alemannia.tv).

Alles in allem aber zu wenig, will man ernsthaft im oberen Tabellendrittel oder gar höher mitmischen. Wobei ich aber nochmal sagen will, dass ich den Aufstieg utopisch und auch zu früh finde; schließlich wolen wir uns in der Bundesliga nicht wieder auf die Euphorie verlassen müssen, sondern auf ein gewachsenes Kollektiv... aber das steht alles auf einem völlig anderen Blatt. Zunächst kann man sich berechtigt über ein Weiterkommen und auf den nächsten Gegner freuen.
Am Freitag wartet nun erstmal der Ligastart mit einem Heim- und zwei Auswärtsspielen, die es durchaus in sich haben. Danach (und wahrscheinlich nach weiteren sieben Spielen) kann man mal sehen, wo wir stehen.

Die Tatsache, dass Lasnik sich (auf rechts!) einen Stammplatz erspielt zu haben scheint, ist einerseits begrüßenswert, andererseits spricht das nicht gerade für Brinkmann, mit dem der Trainer "plante", als es um die Personalie Reghecampf ging. Nun ja, ist vielleicht auch noch zu früh, denn wir werden wohl jeden einzelnen Spieler des dünnen Kaders brauchen...
Gespannt sein darf man wohl auch auf die Verfahrensweise mit Holtby, der jetzt auffällig oft in der Startelf stand. Von wegen Verheizen und langsames Heranführen und so. Mit Milchraum hat man aber mehr als nur ein Backup, denke ich.
Ein wenig Sorgen mache ich mir auch wegen der verletzten Lehmann und Plaßhenrich - bis heute hat man noch nichts gehört...

Ach, ich bin eben so gespannt, aber alles was zählt ist aufm Platz - am Freitag!

Spielberichte hier, hier und hier.

Sonntag, 6. Juli 2008

Der Pokal und seine Gesetze

Zu Angang ein Derby... Alemannia Aachen muss in der ersten Runde des DFB-Pokals zum Verbandsligisten FC Wegberg-Beeck. Ein Nachbarschaftsduell, das beim letzten Mal knapp gewonnen werden konnte; Alemannia gewann das Testspiel mit 1:0.
Aufgrund der Örtlichkeiten und des zu erwartenden Zuschauerandrangs ist ein Umzug etwa in den Borussia Park nicht auszuschließen. Gespielt wird zwischen dem 7. und 10. August, also noch vor Beginn des Ligaspielbetriebs.
Ich fand Berlin damals klasse, von mir aus können wir nochens...

[Update 10.07.]
Anscheinend ist der Borussia Park für einen Umzug zu teuer. Neue Alternative ist wohl nun der Düsseldorfer Flinger Broich.

Mittwoch, 30. Januar 2008

Nach der Pokalpleite: Marius Ebbers im Interview

Ebbe spricht die Kondition an. Wasser auf die Mühlen der Kritiker Jakobs'? Oder nur konkret bezogen auf die Frage Paulis?
Wie dem auch sei, zwischen den Zeilen scheint man zu erkennen, dass die Mannschaft gut gearbeitet und dadurch ein ebenso gutes Gefühl hat. Allein dieser Rückschlag gewährt einen Einblick in die Psyche der Spieler: "Wir sind gebrandmarkt. Wir haben in der Vergangenheit häufig souverän geführt und am Ende noch Punkte gelassen. Beispiel Jena oder Hoffenheim. Das schwirrt noch im Kopf herum." (Quelle: www.az-web.de)
Ich verstehe das auch ein wenig als Appell an den Rest des Teams, jetzt bloß nicht aufzugeben und vernünftig weiter zu arbeiten. Also dann...

Da stehen wir: Alemannia Aachen - 1860 München 2:3

Vielleicht kann man das gestrige Dilemma so formulieren: das größere Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten hat gewonnen. Wir sind noch nicht soweit...

Anfangs war dem Publikum und der Mannschaft sofort anzumerken, dass man sich freute, einen Neuanfang zu wagen, um allen zu zeigen, dass man bisher unter Niveau gespielt hatte. Aachen wirkte körperlich präsent und hellwach, stellte die zu Beginn dominantere Mannschaft; folgerichtig auch die Führung und das 2:0, was beides Mal nach Fußball aussah. Allerdings hatten wir auch unheimliches Glück, als Mustafa Kucukovic zweimal einen Meter vor dem leeren Tor stehend vorbei köpfte. Da hätte sich schon keiner beschweren dürfen.
Allerdings war das Spiel auf die gesamte Länge gesehen tatsächlich eines auf Augenhöhe, wie es Marco Kurz prophezeit hatte: Beide Teams spielten munter nach vorne, wobei 1860 souveräner, weil eingespielter wirkte, was beim Vergleich der unterschiedlichen Verläufe der Hinrunde kein Wunder ist. Doch Aachen hielt teils kämpferisch, teils spielerisch dagegen und hatte seinerseits auch einige Chancen, indem man auf Angriffe über Außen größtenteils verzichtete, um den Innenverteidigern Berhalter und Hoffmann keine Kopfbälle aufzulegen und sich auf die Mitte und den Boden konzentrierte.
Worauf ich hinaus will: mit etwas mehr Selbstvertrauen hätten wir das Ding locker nach Hause geschaukelt, auch wenn 1860 mehr Torchancen gehabt haben sollte. In knapp einem Monat scheinen die Versäumnisse der Hinrunde nicht komplett auszumerzen zu sein, was eigentlich klar war, wegen mir aber nicht so krass wie gestern zu Tage hätten treten müssen.

Abgesehen vom bitteren Ausgang der Partie bleibt festzuhalten, dass einige Dinge deutlich verbessert wurden (Präsenz, Laufwege, Zielstrebigkeit, etc.) und an wiederum anderen Dingen immer noch ordentlich gearbeitet werden muss (Übersicht, Hektik, Ordnung, Psyche, etc.). Was mich aber im Moment am meisten beschäftigt, ist die Frage, wie sich das gestrige Spiel auf den Rest der Saison auswirkt... ist das in einem Monat und 83 Minuten erarbeitete Selbstvertrauen wieder verschwunden und zittert man sich jetzt durch die nächsten Partien? Oder rückt man jetzt-erst-recht enger zusammen und sagt sich, sowas wolle man nie mehr erleben?

Austellung gegen 1860 im Pokalspiel

Montag, 28. Januar 2008

DFB-Pokal: Alemannia Aachen - 1860 München

Morgen, ja morgen... Endlich geht es wieder los! Und man darf gespannt sein, was der Trainerwechsel so mit sich bringt, bzw. gebracht hat. Denn es wurde schon ordentlich gearbeitet, schenkt man der offiziellen Berichterstattung glauben.

Gegen 1860 wird sich zeigen, wie frei die Köpfe wirklich sind, wie entspannt die Muskeln und wie groß der Wille. Auch wenn die Liga für uns erst Rosenmontag beginnt, der morgige Tag wird wohl - ohne zu pathetisch werden zu wollen - richtungsweisend sein: wer präsentiert sich wie, auf wen ist Verlass, wer spielt mit wem am besten, etc. Und das alles endlich unter Wettkampfbedingungen und "auf Augenhöhe", wie 1860-Trainer Kurz es formuliert.
Weiterkommen im Pokal wäre klasse, weiterkommen als Mannschaft noch besser. Da das eine das andere nicht unbedingt ausschließt, wünsche ich mir für die nächste Runde wieder einen Erstligisten, den wir schön nach Hause schicken. Berlin ist im Mai nunmal am schönsten!

Donnerstag, 1. November 2007

Nach Bochum ist jetzt München dran

Entschöldigt gefälles dat ich hengerher häng.
Meine Regenerationsphase nach dem Bochum-Spiel war etwas länger, was wohl am fehlenden Eisbad nach dem Spiel gelegen hat oder auch am Rausch. Hier nun meine Sicht der Dinge:
Schönes Pokalspiel, welches wir selber zu allen Zeitpunkten spannend gehalten haben, damit auch bloß keine Langeweile aufkommt. Da die Bochumer nicht in der Lage waren das Tor zu treffen, tat´s Marius. Und dann, als wir den Sack wieder mal vermeintlich zu hatten, lassen wir den einzigen guten Torversuch der Ruhrpotter rein. Bloß nicht zurücklehnen und auf „Halten“ spielen.
Aber versteht mich nicht falsch, ich bin zufrieden. Interessanter hätt´s wirklich nicht laufen können, soweit ich das noch beurteilen kann.
Wir sind weiter und müssen nun gegen München ran. Glücklicherweise Zuhause. Ich glaub die haben keine guten Erinnerungen, denn Sie wollen was wieder gut machen.
Wirklich übel war übrigens auch das sinnlose Geholze der Bochumer, was ja auch mit reichlich gelben und roten Karten geahndet wurde. Aber auch das war der Stimmung wohl eher zuträglich.
Dann sehen wir uns also schon morgen wieder, im Liga-Alltag tief im Osten…

Saison 2008/09


Team 08/09



++Letztes Spiel:

So., 24.05.2009, 14:00h

Alemannia Aachen 4:0 FC Augsburg



++Nächstes Spiel:

So., 16.08.2009, 14:00h

TSV Alemannia Aachen -:- Alemannia Aachen



++ Tabelle 34. Spieltag:

Pos Verein Diff Pkte
1. Freiburg +24 68
2. Mainz +25 63




3. Nürnberg +22 60




4. Aachen +20 56
5. Fürth +14 56
6. Duisburg +20 55
7. Kaiserslautern +5 52
8. St. Pauli -7 48
9. Oberhausen -19 42
10. Ahlen -19 41
11. Augsburg -3 40
12. 1860 -2 39
13. Rostock -1 38
14. Koblenz -10 38
15. Frankfurt -13 38




16. Osnabrück -19 36




17. Ingolstadt -16 31
18. Wiesbaden -21 27



++ Team 06/07 (Bundesliga)
++ Team 05/06 (Aufstieg in die 1. Bundesliga, nach 36 Jahren Abstinenz)
++ Team 04/05 (UEFA-Cup)
++ Team 03/04 (DFB-Pokal Finale)
++ Team 98/99 (Aufstieg in die 2. Bundesliga, nach 9 Jahren Abstinenz)


Freie Sicht aus Block M

Leider scheinen sich die Probleme mit dem Server länger hinzuziehen, daher die Grafik-Armut hier... wir arbeiten dran und beschränken uns derzeit auf die Schrift. Amen.

In diesem Blog widmen sich Signor-Rossi und chrees aus dem Block M auf dem Würselner Wall des Tivoli dem aufregenden, ärgerlichen, erheiternden, skandalösen und liebenswert provinziellen Treiben rund um unseren geliebten Klömpchensklub TSV Alemannia Aachen 1900 e.V. Subjektiv und voreingenommen.

Zwischenrufe erwünscht!

Jedoch nehmen wir uns die Freiheit, jeglichen verunglimpfenden, gesetzeswidrigen oder uns in sonst einer Art nicht passenden Kommentar zu löschen. Anpfiff!

Aktuelle Beiträge

Lasst uns wissen
Hey, bitte lasst uns wissen falls Ihr diesen Blog in...
fussball-tipps (Gast) - 11. Mai, 16:32
Tut sich hier noch was...
... oder muss man auf andere Blogs zurückgreifen?...
House DJ Aachen (Gast) - 11. Jul, 10:02
...
Wäre schön wenn Ihr wieder zurück kommen...
Patrick (Gast) - 24. Jun, 17:56
Vorfreude
Ich freue mich schon, wenn die neue BL Saison endlich...
Richard Dobrint (Gast) - 23. Jul, 00:02
Geht es auf playersTALK...
Ob die Blog M-Leser wohl wissen, dass der Blog-M-Autor...
Klaus (Gast) - 3. Jun, 09:51
Schade...
...kommt bald wieder!
feyd - 14. Sep, 13:40
Blog M auf unbestimmte...
Leider müssen wir aus diversen und meist privaten...
chrees - 13. Sep, 15:00
St.Pauli - Wir sind bei...
Auch in unserer Schreib-Pause Bedarf es dieser Meldung: St....
Signor-Rossi - 18. Aug, 14:23

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Fotos Flickr

DSC01327.JPG
DSC00921.JPG
DSC01343.JPG
170309IMG_1435.JPG
DSC01339.JPG
DSC00967.JPG
150309IMG_1357.JPG
170309IMG_1437.JPG
DSC00930.JPG

Badges

Suche

 

Status

Online seit 3836 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 11. Mai, 16:32

Alemannia II
Alemannia Nachwuchs
Führungsetage
Gästeblog
Impressum & Rechtliches
Interna
Kader 2007-2008
Kader 2008-2009
Kader 2009-2010
Kassenhäuschen
Lazarett
Mannschaftsbesprechung
Mein Kollege sagt...
Nebenplätze
Pokalfight
Saisoneröffnung
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren